Anna Meyer

Haus-Tiere
25.04.–29.05.2018

Bei mehreren Aufenthalten in Graz und Umgebung machte Anna Meyer Fotos, Zeichnungen und erste Bildskizzen. In ihrem Atelier in Wien übertrug sie dann einige der Motive in größere Formate und dreidimensi- onale Architekturmodelle. Manche der von ihr gemalten Objekte tauchen in der Aus- stellung Graz Architektur auf, andere sind Hinzufügungen der Künstlerin.
Anna Meyer setzt bei den Übergangszonen zwischen Haus, Tier und Mensch an, bei hybriden Architekturen. In ihren Malereien und Modellen wird die Wand zur Haut, das Gerüst zum Knochen, das Haus menschen- ähnlich, aber auch umgekehrt die Haut zur Wand, die Knochen zum Gerüst und
der Mensch zum Haus. Meyer fokussiert Gebäude mit amorphem Charakter, wie etwa die Mensa der Schulschwestern von Huth/ Domenig oder das Kunsthaus Graz von Cook und Fournier. Beim Haus Zusertal von Szyszkowitz + Kowalski sieht es auf den ersten Blick fast so aus, als wäre dieses mit einer Art Nabelschnur mit dem Umfeld verbunden. Doch die von Meyer dargestellte Gegenwart ist alles andere als rosig; sie mutet eher apokalyptisch an. Vertraute Elemente werden größenmäßig und farblich verfremdet und auch übersteigert. Idyllische rücken neben bedrohliche Szenarien, der freundliche Außerirdische erweist sich letzt- endlich als wenig freundlich, wenn zu lesen ist: „Hi, ich schaff euch alle.“ In den Objekten wird das Prinzip der Hybridität zwischen Mensch, Tier und Haus, zwischen Malerei und Architektur noch deutlicher, wenn Meyer aus Verpackungen – leeren Wasserflaschen, Cremetiegeln – tier- ähnliche Architekturmodelle baut und diese malerisch überarbeitet. Die Wahrnehmung von (urbaner) Realität ist in den Malereien, Objekten und Installationen von Anna Meyer durch Überlagerungen verschiedener Elemente einer globalen Konsumkultur und drohendem gesellschaftlichen Verfall charakterisiert.

Barbara Steiner


Anna Meyer
Kurze Biografie / Short Biography:

Geboren 1964 in Schaffhausen (CH), lebt in Wien (AT) Born in 1964 in Schaffhausen (CH), lives in Vienna (AT).
Ausstellungen und Projekte ( Auswahl) / Exhibitions and projects (selected): 2017 Graz Architektur. Rationalisten, Ästheten, Magengrubenarchitekten, Demokraten, Mediakraten, Kunsthaus Graz, AT; Digitale Wesen befahlen, Galerie mera, Schaffhausen; Weiche Profile, Kunstraum Weikendorf; Art in Public Space Lower Austria; Curated by, Krobath Wien (group exhibition); 2016 Stupid Painting, Stop your Sobbing Kluckyland, Vienna; 2015 Sein oder Online, Krobath Berlin; 2013 Time Wounds all Healers, Galerie Maçka, Istanbul; Paint to Politain 2, Jesuitenfoyer, Vienna; Angestellt in der Firma Welt, Cham- ber of Labour, Vienna, outdoor billboard; 2011 PAINT TO POLITAIN, NACHKRISENMALEREI, Kunstverein Schaffhausen/ Galerie mera.