JULIAN OPIE - La Llotja. 2024

Art in public space – solo exhibition

Palma de Mallorca, Spain

On view from April 26, 2024 to August 31, 2024

Courtesy by the artist

JULIAN OPIE - La Llotja. 2024

Art in public space – solo exhibition

Palma de Mallorca, Spain

On view from April 26, 2024 to August 31, 2024

Courtesy by the artist

JULIAN OPIE - La Llotja. 2024

Art in public space – solo exhibition

Palma de Mallorca, Spain

On view from April 26, 2024 to August 31, 2024

Courtesy by the artist

ART DÜSSELDORF 2024

Galerie Krobath prĂ€sentiert eine Gruppenausstellung von ESTHER STOCKER, SOPHIA SÜSSMILCH, ELISA ALBERTI und ANNA MEYER.

Besuchen Sie uns am Stand J04/J05

12.04. – 14.04.2024

AREAL BÖHLER
Hansaallee 321
D-40549 DĂŒsseldorf

ANNA MEYER - PLANET B HAUS

Krobath Wien möchte Sie herzlich dazu einladen, Anna Meyer’s Ausstellung “Planet B Haus” im Bauhaus Dessau zu besuchen.

In der ehemaligen Weberei im BauhausgebĂ€ude prĂ€sentiert Anna Meyer, Residency-KĂŒnstlerin 2023, unter dem Titel „Planet B Haus“ eine Sammlung neuer Werke, die die Grenzen zwischen Natur und Gesellschaft verschwimmen lassen. Ihre Ausstellung eröffnete am 21. MĂ€rz mit einer BegrĂŒĂŸung durch Direktorin Barbara Steiner und einem gefĂŒhrten Rundgang mit KĂŒnstlerin Anna Meyer.

„Anna Meyers Arbeit ist gemalte Kritik an vom Menschen verursachten Problemen, will aber auch ein kollektives Überlebenswerk am Planeten anregen. Dies umfasst in erster Linie geopolitische Krisen, Ressourcenausbeutung, Umweltzerstörung und asymmetrische Geschlechterbeziehungen. Die KĂŒnstlerin stellt aber auch immer wieder Ă€sthetische Konventionen, vor allem der Malerei selbst, auf den PrĂŒfstand“ – Dr. Barbara Steiner, Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau.

„Anna Meyer – Planet B Haus“ ist vom 22.3. – 8.12.2024 im BauhausgebĂ€ude in Dessau zu sehen.

Bauhaus Dessau, BauhausgebÀude
Gropiusallee 38, D-06846
Dessau-Roßlau

SPARK Art Fair 2024

Galerie Krobath prÀsentiert eine Solo Show von ESTHER STOCKER.

Besuchen Sie uns am Stand F3.

15.03.-17.03.2024

MARX HALLE
Karl-Farkas-Gasse 19
1030 Wien

Art GenĂšve 2024

Galerie Krobath prÀsentiert Werke von UGO RONDINONE, JULIAN OPIE, ELISA ALBERTI, SEBASTIAN KOCH und GERWALD ROCKENSCHAUB.

VIP PREVIEW: Wednesday, January 24, 2 – 9 pm
Thursday, January 25, 12 – 7 pm
Friday, January 26, 12 – 8 pm
Saturday, January 27, 12 – 8 pm
Sunday, January 28, 12 – 7 pm
_____
📍 Palexpo – GenĂšve
Route François-Peyrot 30
1218 Le Grand-Saconnex

Sofie Thorsen

Wir gratulieren SOFIE THORSEN zum Preis der dĂ€nischen Kunststiftung Statens Kunstfond fĂŒr die Ausstellung Skravering.

Wenn Sie DĂ€nemark aus der Luft betrachten, werden Sie schnell feststellen, dass es eher wie eine scharf gezeichnete Grafik aussieht als eine geschwungene wilde Naturlandschaft. Die Landwirtschaft in DĂ€nemark hat nichts mit der Natur zu tun, sondern ist in einem solchen Ausmaß von Menschenhand gemacht, dass wir in DĂ€nemark nur noch ein paar Prozent der sogenannten “wilden Natur” haben. Die Ausstellung von Sofie Thorsen in der Ringsted Galleriet basiert auf einem dĂ€nischen Acker und seinen langen Linien, die der Pflug beim Aufbrechen des Bodens erzeugt. Sie hat diese Art der “Schattierung” der Landschaft auf dem Boden in der Galerie nachgeahmt, mit langen schwarzen Linien quer ĂŒber den Boden, so dass der gesamte Raum zu einer Art Mapping mit einem vibrierenden optischen Effekt wird. Sie verwendet nur den Boden als AusstellungsflĂ€che, so wie die Landwirtschaft auch in horizontalen FlĂ€chen denkt. Auf den schwarzen Linien liegen sporadisch große Rollen mit Fotos, die auf der RĂŒckseite eine erdige rote Farbe haben. Die Fotos stammen aus einer lokalen archĂ€ologischen Ausgrabung im Maßstab 1:1, und die rotbraune Farbe kommt vom Boden selbst. Die Schriftrollen sind aus Thorsens Werk bekannt, aber hier sind sie nicht an Stahlrohren aufgehĂ€ngt, sondern liegen direkt auf dem Boden wie zusammengebrochene, erschöpfte Körper, die ein wenig herausquellen und dabei etwas von ihrem Inneren preisgeben, an manchen Stellen gestĂŒtzt von roten Ersatzteilen fĂŒr landwirtschaftliche Maschinen, wie einem StĂŒck eines Pfluges. Den konkreten Werkzeugen steht die eher historische Dimension der Ausgrabungen gegenĂŒber: Die gut durchdachte Installation, die sich nur auf dem Boden abspielt, bringt den gesamten historischen Raum (in dem frĂŒher das Landwirtschaftsmuseum untergebracht war) zum Vibrieren. Der Raum öffnet sich dem Blick auf eine neue Art und Weise und enthĂŒllt plötzlich die Decke mit ihren vielen feuchten Flecken und braunen Markierungen. Die grafischen Linien können die organische Dimension zum GlĂŒck nicht ganz ausblenden.” – Statens Kunstfond

Art Cologne 2023

Galerie Krobath prÀsentiert Werke von ELISA ALBERTI, GERWALD ROCKENSCHAUB, JULIAN OPIE und SOFIE THORSEN.

Preview: 16.11. (12:00-16:00)
Vernissage: 16.11. (16:00 – 20:00)
Public days: 17. & 18.11. (11:00 – 19:00)
Public day: 19.11. (11:00 – 18:00)

ELISA ALBERTI

VANNI OCCHIALI ARTISTROOM Preis

Wir gratulieren ELISA ALBERTI zum VANNI OCCHIALI ARTISTROOM Preis der ARTISSIMA TURIN 2023.