ESTHER STOCKER - ROM

Metrostation Vittorio Emanuele A – Die Metrostation in Rom, wurde am 1. Juli wiedereröffnet.
Die KĂŒnstlerin Esther Stocker hat maßgeblich an der Umgestaltung des Atriums mitgewirkt und dieses mit Ihrem Werk Prospettiva comune (2024) ausgeschmĂŒckt.

Mehr als 8000 Meter schwarzes Klebeband auf weißem Grund bedecken die WĂ€nde, die Decke, die Pfeiler und die Zugangsvorrichtungen, zeichnen ein dichtes System orthogonaler Linien und bilden eine Reihe geometrischer Elemente, die an der Decke verankert und auf dem Boden angeordnet sind.

Die Initiative ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen dem MAXXI Museo nazionale delle arti del XXI secolo und ATAC anlĂ€sslich der Wiedereröffnung des Bahnhofs nach der vorgezogenen SonderĂŒberholung der Transfersysteme und ist Teil der großen Ausstellung Ambienti 1956 – 2010. Environments by women artists II, kuratiert von Andrea Lissoni, Marina Pugliese und Francesco Stocchi, die bis zum 20. Oktober 2024 im MAXXI zu sehen ist. Eine Gruppenausstellung von KĂŒnstlerinnen an der Grenze zwischen Kunst, Architektur und Design, mit dreidimensionalen und immersiven Arbeiten in den Environments.

Text: Finestre sull’Arte

00185 Rome, Metropolitan City of Rome Capital, Italien

SOPHIA SÜSSMILCH - KINDER HÖRT MAL ALLE HER !

Das Jahresprogramm der Kunsthalle OsnabrĂŒck 2024 lĂ€uft unter dem Titel “Kinder hört mal alle her ! ” und befasst sich mit Themen rund um Erziehung, Bildung, Generationskonflikten und dem ewigen Kindsein: Wer lernt eigentlich von wem ? Wer hört wem zu ? Oder auch nicht ? Wie können sich Menschen unterschiedlichen Alters begegnen ? Sollten wir das Kind in uns als Erwachsene bewahren ? Und welche Chancen und Möglichkeiten liegen darin ?

Unsere KĂŒnstlerin Sophia SĂŒssmilch ist Teil dieses Programms – Ihre Ausstellung lĂ€uft unter dem Titel “Then I’ll huff and I’ll puff and I’ll blow your house” Dieser Satz stammt aus dem MĂ€rchen Die drei kleinen Schweinchen.

Das gesamte Programm der Kunsthalle lĂ€uft bis in das Jahr 2025 hinein – die Ausstellung von Sophia SĂŒssmilch ist seit dem 15.06 bis zum 20.10.2024 zu sehen

Kunsthalle OsnabrĂŒck
Hasemauer 1
49074 D-OsnabrĂŒck

Esther Stocker - SCHÖN ! DAS LEBEN

MILLSTART IN MILLSTATT 2024 – Eine Gruppenausstellung des Kunstvereins Millstart, mit unserer KĂŒnstlerin Esther Stocker

“Es ist ein bildnerischer Tanz von TrĂ€umen, ein Rausch von Bewegung, Farbigkeit trotz Monochromie, Materialien und kĂŒnstlerischen Genres. Wir feiern das Leben mit einigen der spannendsten Positionen zeitgenössischer Kunst, mit KĂ€rntner KĂŒnstler:innen, die mitunter noch nie in KĂ€rnten ausgestellt haben, feiern sie mit uns und geben sie sich dem Ausruf und der Bejahung fĂŒr das Leben in kĂŒnstlerischer Form mit uns hin! Sie können als Besucher:in die ganze positive, lustvolle Energie, die uns umgibt, erleben, Energie, die das Leben lebenswert macht und die sich in unseren Ausstellungsexponaten widerspiegelt und zum Vibrieren bringt.”

Text: Kuratorin Tanja PruĆĄnik

Zu sehen ist die Ausstellung seit dem 12. Juni bis zum 04. Oktober 2024.

Kunstverein Millstart
Kaiser-Franz-Josef-Straße 49
A-9872 Millstatt am See

JULIAN OPIE - La Llotja. 2024

Art in public space – solo exhibition

Palma de Mallorca, Spain

On view from April 26, 2024 to August 31, 2024

Courtesy by the artist

JULIAN OPIE - La Llotja. 2024

Art in public space – solo exhibition

Palma de Mallorca, Spain

On view from April 26, 2024 to August 31, 2024

Courtesy by the artist

JULIAN OPIE - La Llotja. 2024

Art in public space – solo exhibition

Palma de Mallorca, Spain

On view from April 26, 2024 to August 31, 2024

Courtesy by the artist

ART DÜSSELDORF 2024

Galerie Krobath prĂ€sentiert eine Gruppenausstellung von ESTHER STOCKER, SOPHIA SÜSSMILCH, ELISA ALBERTI und ANNA MEYER.

Besuchen Sie uns am Stand J04/J05

12.04. – 14.04.2024

AREAL BÖHLER
Hansaallee 321
D-40549 DĂŒsseldorf

ANNA MEYER - PLANET B HAUS

Krobath Wien möchte Sie herzlich dazu einladen, Anna Meyer’s Ausstellung “Planet B Haus” im Bauhaus Dessau zu besuchen.

In der ehemaligen Weberei im BauhausgebĂ€ude prĂ€sentiert Anna Meyer, Residency-KĂŒnstlerin 2023, unter dem Titel „Planet B Haus“ eine Sammlung neuer Werke, die die Grenzen zwischen Natur und Gesellschaft verschwimmen lassen. Ihre Ausstellung eröffnete am 21. MĂ€rz mit einer BegrĂŒĂŸung durch Direktorin Barbara Steiner und einem gefĂŒhrten Rundgang mit KĂŒnstlerin Anna Meyer.

„Anna Meyers Arbeit ist gemalte Kritik an vom Menschen verursachten Problemen, will aber auch ein kollektives Überlebenswerk am Planeten anregen. Dies umfasst in erster Linie geopolitische Krisen, Ressourcenausbeutung, Umweltzerstörung und asymmetrische Geschlechterbeziehungen. Die KĂŒnstlerin stellt aber auch immer wieder Ă€sthetische Konventionen, vor allem der Malerei selbst, auf den PrĂŒfstand“ – Dr. Barbara Steiner, Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau.

„Anna Meyer – Planet B Haus“ ist vom 22.3. – 8.12.2024 im BauhausgebĂ€ude in Dessau zu sehen.

Bauhaus Dessau, BauhausgebÀude
Gropiusallee 38, D-06846
Dessau-Roßlau

SPARK Art Fair 2024

Galerie Krobath prÀsentiert eine Solo Show von ESTHER STOCKER.

Besuchen Sie uns am Stand F3.

15.03.-17.03.2024

MARX HALLE
Karl-Farkas-Gasse 19
1030 Wien